Das Wappen

Wappenbeschreibung

Unter gebogenem goldenem Schildhaupt in Grün ein silberner Wasserturm mit einem roten in das Schildhaupt ragenden Dach, begleitet rechts und links von je einem silbernen Ahornblatt, darunter ein goldenes Posthorn.

Wappenbegründung

Die Gemeinde Remmels liegt im Naturraum Hohenwestedter Geest, inmitten einer von Laubwäldern, Wiesen und Äckern geprägten bäuerlichen Kulturlandschaft. Die Farben Gelb (Gold) und Grün sollen darauf hinweisen. Das weiterhin bekannte Wahrzeichen von Remmels ist der Wasserturm. Dieser bildet die Hauptfigur des Wappens. Er wird von den Gemeindewerken Hohenwestedt gespeist und versorgt die Gemeinde Remmels mit Trinkwasser. Der Ortsname Remmels lässt sich mit "Hain, lichtes Gehölz" übersetzen (W.Laur, 1992). Zwei silberne Ahornblätter sollen die Namensgebung symbolisieren. Das Posthorn bezieht sich auf die Postgeschichte des Ortes. Als im Jahre 1762 eine Poststation zwischen Itzehoe und Rendsburg errichtet wurde, entschied man sich für den Standort in Remmels. Noch heute ist man mit Recht stolz darauf, dass der Poststempel der benachbarten, viel größeren Gemeinde Hohenwestedt damals "Hohenwestedt bei Remmels" lautete.